Roulette

Das auch als "Spiel der Könige" bezeichnete Tischspiel darf in keiner Spielbank, keinem Spielcasino und natürlich auch bei keinem Online Casino fehlen. Nichts sorgt schließlich für eine vergleichbare Atmosphäre als wenn die Kugel im Kessel rollt und dann mit etwas Glück genau auf dem richtigen Feld stehen bleibt. Empfehlen können wir für das bequeme Spielen von Roulette im Internet am Computer oder auch dem Smartphone die folgenden Anbieter:

Online Casino   Software Download / No-Download Webseite
NetBet Casino NetEnt, Microgaming, Bally,... Spielen ohne Download Jetzt Spielen
Casino Club Boss Media Spielen ohne und mit Download Jetzt Spielen
Jackpot City Casino Microgaming Spielen ohne und mit Download Jetzt Spielen

Roulette ist allerdings nicht glech Roulette, denn generell gibt es schon einmal die Französische und die Amerikanische Variante. Im Internet findest Du zudem noch deutlich mehr verschiedene Versionen, die Du hier alle erst einmal kostenlos und ohne Anmeldung ausprobieren kannst. Klicke einfach das gewünschte Roulettespiel an und schon geht der Spielspass los!
 

Roulette

Roulette gehört zu den klassischen Casinospielen schlechthin. Das ist unter anderem wohl auch dem Umstand zu verdanken, dass die Spielregeln von Roulette sehr einfach zu begreifen und gleichzeitig die Gewinnchancen sowie die Auszahlungsquoten sehr günstig angesiedelt sind. Außerdem haftet dem Spiel seit jeher ein Hauch des Glamourösen an, denn unwillkürlich bringt man mit Roulette elegant in Smoking oder Frack gekleidete Herren und in berauschende Abendkleider eingehüllte Damen in Verbindung, die sich in einem luxuriös ausgestatteten Casino um den Roulettetisch niederlassen. Das mag zwar bei den Roulettespielen, die man heutzutage in fast allen Online Casinos findet, nicht mehr zutreffen, aber irgendwie ist der Glitzer dennoch geblieben; vor allen Dingen aber auch die Faszination über dieses wohl bekannteste klassische Casinospiel in Spielbanken.

Bei Mr Gamez stellen wir Dir natürlich die ganze Bandbreite der in den unterschiedlichen Online Casinos angebotenen Roulette-Versionen vor. Darunter findest Du unter anderem Roulette nach französischen, amerikanischen und europäischen Regeln, aber auch noch simplere Versionen wie beispielsweise Mini-Roulette, Racetrack Roulette oder das immer beliebter werdende Kartenroulette, bei dem Du anstatt auf die traditionellen Zahlen des Roulettetisches auf Spielkarten setzen kannst.

Wie immer bei MrGamez.net, so kannst Du selbstverständlich auch alle diese Roulettespiele bei uns zunächst nach Lust und Laune vollkommen kostenlos ausprobieren und das Rouletterad drehen so lange wie es Dir Spaß macht. Das hilft Dir nicht nur dabei, Dich mit den Spielregeln Einsatzmöglichkeiten vertraut zu machen, sondern Du kannst bei dieser Gelegenheit auch noch eine erlernte oder von Dir selber entwickelte Strategie auf Herz und Nieren austesten. Bist Du dann schließlich bereit echtes Geld einzusetzen (und echte Gewinne abzusahnen, versteht sich!), kommst Du mit den von uns bereitgestellten Links spielend einfach in das von Dir ausgewählte Online Casino.

Roulette Regeln, Chancen und Varianten

Dass Roulette zu den weltweit beliebtesten Casinospielen gehört, ist kein Geheimnis. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Zum einen bietet das Spiel spannungsvolle Unterhaltung sowie die Möglichkeit, auch mit kleinen Einsätzen größere Gewinne zu erzielen. Zum anderen ist Roulette trotz seiner komplexen Setzmöglichkeiten kein kompliziertes Spiel und bietet auch Anfängern einen schnellen Einstieg. Bevor der erste Einsatz platziert wird, solltest du dir aber dennoch über die Grundlagen einen überblick verschaffen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist für den Anfang zu beachten?

Der Roulettetisch besteht stets aus zwei Komponenten. Auf dem Tableau werden die Wetten platziert und im Kessel setzt der Croupier sowohl das Rad als auch die Kugel in Bewegung. Je nach Casino kann das Aussehen des Tisches variieren. Das Spielprinzip bleibt allerdings weltweit gleich.

Das Rad besteht aus 18 roten und 18 schwarzen Feldern sowie einer grünen Null, die gemäß der Wahrscheinlichkeitsrechnung den Hausvorteil des jeweiligen Casinos darstellt. Auf dem Tableau finden sich neben jenen 37 Zahlen noch einige weitere Felder wieder, auf denen ebenfalls Wetten platziert werden können. So ist es z. B. nicht nur möglich, auf eine Zahl zu wetten, sondern auch auf alle schwarzen oder roten Zahlen sowie verschiedenste Teilbereiche der Zahlenreihe wie etwa von 1 bis 18 oder alle ungeraden Zahlen. Hierbei ist es möglich, Einsätze in verschiedensten Kombinationen zu platzieren. Eine gleichzeitige Wette auf die 14 und auf Schwarz wäre also denkbar.

Sobald der Croupier alle Einsätze überblickt hat und die Kugel ins Rollen bringt, sind keine weiteren Einsätze mehr möglich und allein das Glück entscheidet über Gewinn oder Verlust. War die eigene Wette erfolgreich, wird der entsprechende Gewinn in Chips unmittelbar an den Spieler ausgezahlt und eine neue Runde beginnt. Hat die eigene Wette verloren, zieht der Croupier den Einsatz vom Tableau in die Bank und die nächste Runde kann beginnen.

Wie hoch sind die Gewinnchancen?

Die Höhe der möglichen Gewinne wird durch zwei Faktoren bestimmt: Die Höhe des eigenen Einsatzes und den Einsatzmultiplikator der platzierten Wette. Gerade Roulette-Neueinsteiger verlieren schnell den überblick angesichts der Vielzahl der verschiedenen Wettmöglichkeiten. Dabei erklären sich die Bezeichnungen auf dem Tableau meist auf den ersten Blick von selbst. Wir geben dennoch einen überblick über alle Gewinnchancen am Beispiel des Französischen Roulettes.

Roulettetisch

1. Les chances simple (Die Einfachen Chancen)
Die sog. Einfachen Chancen sind gerade bei Roulette-Einsteigern die beliebtesten Setzfelder, da sie einfach zu überblicken sind und mit knapp 50 % Gewinnwahrscheinlichkeit das wahrscheinlichste Erfolgserlebnis beim Roulette bieten. Zu den Einfachen Chancen gehören die Wetten auf:

  • alle geraden oder ungeraden Zahlen
  • alle roten oder schwarzen Zahlen
  • alle niedrigen Zahlen (1 bis 18) oder alle hohen Zahlen (19 bis 36)
Gewinnt die eigene platzierte Wette, zahlt die Bank den Einsatz zurück und zudem das Einfache des Einsatzes aus. (Einsatz: 5, Gewinn: 5, Gewinnwahrscheinlichkeit: 48,6 %)

2. Colonnes (Kolonne)
Wird eine Wette auf einer sog. Kolonne platziert, werden die auf dem Tableau aufgezeigten zwölf Zahlen zu den eigenen Gewinnzahlen. Bei Gewinn zahlt die Bank das Zweifache des eigenen Einsatzes aus. (Einsatz: 5, Gewinn 10, Gewinnwahrscheinlichkeit: 32,4 %)

3. Douzaines (Dutzend)
Wie bei der Kolonne werden auch beim sog. Dutzend zwölf Zahlen zu den eigenen Gewinnzahlen. Anders als bei der Kolonne befinden sich diese beim Dutzend allerdings in Reihenfolge (1 bis 12, 13 bis 24, 25 bis 36). Auch beim Dutzend wird das Zweifache des eigenen Einsatzes ausgezahlt. (Einsatz: 5, Gewinn: 10, Gewinnwahrscheinlichkeit: 32,4 %)

4. Trainsversale simple (Zwei Querreihen)
Zwei Querreihen beinhalten sechs aufeinanderfolgende Zahlen auf dem Tableau. Eine entsprechend platzierte Wette würde z. B. die Zahlen 13 bis 18 zu den eigenen Gewinnzahlen machen. Bei Gewinn wird das Fünffache des eigenen Einsatzes ausgezahlt. (Einsatz: 5, Gewinn: 25, Gewinnwahrscheinlichkeit: 16,2 %)

5. Les quatres premiers (Erste vier Zahlen)
Der Name ist Programm. Eine entsprechend platzierte Wette macht die ersten vier Zahlen (0 bis 3) zu den eigenen Gewinnzahlen. Das Achtfache des Einsatzes winkt als Gewinn. (Einsatz: 5, Gewinn: 40, Gewinnwahrscheinlichkeit: 10,8 %)

6. Carré (Ecke)
Bei der Platzierung einer Wette auf vier unmittelbar aneinander liegenden Zahlen spricht der Croupier von einer sog. Ecke. Somit werden vier Zahlen zu den eigenen Gewinnzahlen. Bei Gewinn wird das Achtfache des Einsatzes ausbezahlt. (Einsatz: 5, Gewinn: 40, Gewinnwahrscheinlichkeit: 10,8 %)

7. Les trois premiers (Erste drei Zahlen)
Eine Wette auf die sog. Ersten drei Zahlen kann in zwei Variationen platziert werden. Entweder wird auf die 0, 1 und 2 gewettet oder auf die 0, 2 und 3. Bei Gewinn zahlt die Bank das Elffache des Einsatzes aus. (Einsatz: 5, Gewinn: 55, Gewinnwahrscheinlichkeit: 8,1 %)

8. Transversale plein (Querreihe mit drei Zahlen)
Eine entsprechende Wette macht drei Zahlen einer Reihe des Tableaus zu den eigenen Gewinnzahlen (z. B. 7 bis 9). Bei Gewinn wird das Elffache des Einsatzes ausgezahlt. (Einsatz: 5, Gewinn: 55, Gewinnwahrscheinlichkeit: 8,1 %)

9. Cheval (Zwei Zahlen)
Auch in diesem Fall spricht der Name für sich. Mit einer entsprechenden Wette werden zwei aneinander liegende Zahlen zu den eigenen Gewinnzahlen. Das Siebzehnfache wird bei Gewinn ausgezahlt. (Einsatz: 5, Gewinn: 85, Gewinnwahrscheinlichkeit: 5,4 %)

10. Plein (Einzelne Zahl)
Beim Setzen auf eine einzelne Zahl winkt das Fünfunddreißigfache des eigenen Einsatzes. (Einsatz: 5, Gewinn: 175, Gewinnwahrscheinlichkeit: 2,8 %)

Amerikanisches oder Französisches Roulette?

Während das Französische Roulette (auch Europäisches Roulette genannt) die weltweit bekannteste Version des Roulettes darstellt, gibt es mit dem Amerikanischen Roulette noch eine zweite weit verbreitete Variante. Der augenscheinlichste Unterschied zwischen beiden Versionen betrifft die Zahlenanordnung auf dem Rad sowie dem Tableau. Zudem verfügt das Amerikanische Roulette neben der grünen Null noch über eine grüne Doppelnull, die den Hausvorteil des Casinos entsprechend erhöht.

Die weiteren Unterschiede sind vor allem atmosphärischer Natur. Während die Spieler beim Französischen Roulette um einen großen Tisch sitzen und von bis zu vier Croupiers betreut werden, stehen die Spieler beim Amerikanischen Roulette um einen kleineren Tisch und müssen je nach Casino auch schon mal mit nur einem Croupier vorliebnehmen. Zudem sind Tableau-Beschriftungen und Croupier-Ansagen beim Französischen Roulette auf Französisch, während beim Amerikanischen Roulette das Spiel in englischer Sprache gehalten ist.

Aufgrund der Doppelnull und der damit reduzierten Gewinnchance beim Amerikanischen Roulette gilt das Französische Roulette als die spielerfreundlichere Version und ist nicht zuletzt bei Roulette-Neulingen die bevorzugte Variante.