Spielbank Baden-Baden

Spielbank Baden-Baden
Jetzt Bewerten!

Der Kurort Baden-Baden ist wegen seiner umfangreichen klassizistischen Architektur europaweit bekannt und war ab Anfang des 19. Jahrhunderts ein beliebter Tummelplatz vor allem der deutschen, aber auch englischen und französischen Aristokratie. Das dortige, bereits 1838 eröffnete Casino war schon damals beliebt und zählt heute zu den gepflegtesten Spielbanken in Europa. In der Tat könnte man sagen, dass der Name „Baden-Baden“ bei den meisten Zeitgenossen eher mit dem Casino assoziiert wird als mit den therapeutischen Einrichtungen und Dienstleistungen des Kurorts.

Das Casino

Die Spielbank Baden-Baden befindet sich in einem grandiosen, eigens zu diesem Zweck im Jahr 1838 von den Gebrüdern Benazet errichteten, neoklassizistischen Gebäude, das allein schon wegen seiner weißgetünchten Mauern, Giebelfriesen und zahllosen Säulen und Halbsäulen ein beliebtes Fotoobjekt darstellt. Bei solch augenscheinlicher Noblesse erscheint es nicht verwunderlich, dass das Management zumindest im klassischen Spielsaal eine strikte Kleiderordnung (Herren: Jackett und Krawatte, Damen: langes Kleid bzw. Bluse/lange Hose) durchsetzt. Im Automatensaal darf man sich etwas legerer zeigen, doch auch dort ist allzu saloppe Freizeitkleidung unerwünscht. Die Spielbank verfügt auch über ein gepflegtes, hauseigenes Restaurant mit Cocktail-Bar, das in den Sommermonaten auch eine Freiluftterrasse öffnet.

Das Angebot

Im klassischen Saal finden sich neben klassischen Tischspielen auch modernere Varianten. Dazu gehören Tische für Black Jack, klassisches Poker, Texas Hold’Em und Tropical (Karibisches) Poker, sowie natürlich das obligatorische Roulette, wobei hier sowohl Tische mit französischem Roulette als auch Euro-Roulette zur Verfügung stehen. Jeweils montags und mittwochs finden Texas Hole’Em Pokerturniere statt, in regelmäßigen Abständen aber auch sonntags. Ein separater Saal ist ausschließlich Spielautomaten gewidmet, wobei das Casino weit über 100 in langen Reihen aufgestellt hat. Hier findet man neben klassischen Automaten auch die neuesten, mit 3D-Videografiken und tollen Toneffekten ausgestatteten Spiele der bekanntesten Anbieter.

Weitere Informationen

Die Spielbank Baden-Baden hat niemals Ruhetag, d.h. sie ist die ganze Woche hindurch geöffnet; der klassische Saal ab 14 Uhr, der Automatensaal sogar ab Mittag (12 Uhr). Für das klassische Spiel beträgt der Eintritt 5 Euro (Zehnerkarte: 30 Euro, Jahreskarte: 240 Euro) und das Automatenspiel lediglich 1 Euro. Alle Pokerturniere beginnen jeweils um 20 Uhr. Für Teilnehmer beträgt das Startgeld 50 Euro (Montag, Mittwoch) bzw. 60 Euro (Sonntag).



  • NOVOLINE Spiele Online



  • MERKUR Spiele Online